Blogs


Archiv für die Kategorie „Wohin man geht“

Rundes Leder Browserdienst 33/13

Herr Shearer am Montag den 19. August 2013 um 13:00 Uhr

Für alle, die schon nach einem halben Tag wieder genug von der Arbeitswoche haben: die interessantesten Links der Vorwoche. Denn aller guten Dinge sind sieben.

Rundes Leder BrowserdienstZuerst lesen Sie bitte dieses Interview mehrmals sehr aufmerksam und vollständig durch.

Rundes Leder BrowserdienstDafür haben Sie sich nun etwas leichte Unterhaltung verdient.

Rundes Leder BrowserdienstFairer Deal: Stadion gegen Rohstoff.

Rundes Leder BrowserdienstGehen Sie am Wochenende ins Stadion? Dann arbeiten Sie vorher unbedingt vorher diese Checkliste ab.

Rundes Leder BrowserdienstManchmal hilft nur noch Trinken.

Rundes Leder BrowserdienstWo zum Teufel steckt eigentlich Quillo?

Rundes Leder BrowserdienstZum Schluss wie immer: der neue Trainer der ‘Spurs’ stellt sich vor.

Wir wünschen Ihnen eine nicht allzu strenge Woche!

Toller Test

Rrr am Montag den 19. August 2013 um 05:25 Uhr

Sommer, Sonne, Österreich.

20130818-205523.jpgWas liegt da näher als der Besuch eines Eishockey-Testspiels? Das dachte sich auch unser rasender radelnder Reporter Herr Rrr. Geniessen Sie nun seine packende Reportage aus Linz.

(null)

Sepp zu Besuch

Natischer am Freitag den 16. August 2013 um 13:05 Uhr

Onkel Sepp besucht anlässlich des 16. Sepp-Blatter-Turniers am Sonntag, 25. August das Obergoms.

Alle kommen sie wieder nach Ulrichen: die Fussball-Legenden und Topspieler, die Prominenten und die begeisterten Gäste, die sich seit Jahren das dritte August-Wochenende für das Sepp-Blatter-Turnier freihalten, versprechen die Organisatoren.

Hier das detaillierte Programm:
10.00 Uhr: FC Visp – FIFA Team 2 x 15 Min
11.00 Uhr: Feldmesse mit Abt Martin und Pfarrer Carlen Toni
12.30 Uhr: GC Biaschesi – U20 FC Sion (Auswahl) 2 x 15 Min
13.15 Uhr: Damenmatch FC Chalais – FIFA Team 2 x 15 Min
14.00 Uhr: Kleiner Final 2 x 15 Min
15.00 Uhr: Final 16. Sepp Blatter Turnier 2 x 20 Min
16.00 Uhr: Prominentenspiel FIFA Selection – Swiss Legends 2 x 25 Min
Anschliessend Preisverteilung mit FIFA-Präsident Sepp Blatter

Die Liste der Promis ist schier endlos:
Abt Martin Werlen, der FC Chalais Féminin, das FIFA Women’s Team, Franz Beckenbauer, Michel Platini, Gabriel Calderón, Sunday Oliseh, Kubilay Türkyilmaz, Raphael Wicky, Pierluigi Tami, Rainer Maria Salzgeber, Thomas Bickel, Mario Cantaluppi, Ciriaco Sforza, Jörg Stiel, Fabrice Borer und Massimo Busacca.

Wir sind wie immer sprachlos.

Konstruktive Krisenkommunikation

Rrr am Freitag den 16. August 2013 um 04:45 Uhr

Herr Rrr verkündet weiterhin die frohe Botschaft in aller Welt.

20130815-185737.jpg“YB ist Tabellenführer! Im Tirol weiss das nach meiner dreitägigen Sympathy Bike Tour jedes Kind, deshalb bin ich nun in Bayern tätig. Dort haben sie es auch nicht einfach, wie unser Funkbild zeigt.

Seit sieben Wochen ist Pep Guardiola im Amt, und die Bayern haben immer noch keinen Titel gewonnen. Natürlich wird nur unter vorgehaltener Hand gemunkelt – doch solange der Uli noch auf freiem Fuss ist, redet niemand Tacheles. Aber der Wirt in der Krone Neuötting hat es mir doch sehr deutlich gesagt, so eine Tabellenführung wie die Young Boys Bern, das wäre schon was.

Ich umarme die Menschen und gebe ihnen Kraft. Die Leit hier sagen mir schon ,Der Leadermacher’. Na ja, hoffentlich funktionierts. Heute gehts weiter dem Inn entlang zum Geburtsort von hiesigen Promis, also Marktl und Braunau.

Aber eigentlich muss ich ja gar nicht arbeiten, weil hier machen alle die Mariä-Himmelfahrt-Brücke bis Montag. Schön, dass die Menschen hier auch irgendwie einen Höhenflug haben. Bis bald und Rad ahoi, Euer Rrr”

Begeisternde Ballzauberer

Rrr am Donnerstag den 15. August 2013 um 13:00 Uhr

Hallo Fans! Ich bin’s, Euer Heinz!

“Vielleicht habt Ihr es schon mitbekommen: Gestern spielte die Schweiz gegen Brasilien. Gegen Brasilien!! Und, hey, ich war dabei!!!

Weil dem Ursi sein Cousin der Kolleg ist ja bei der Credit Suisse, und der hat das organisiert. Wir also zu viert nach Basel, der Hene, das Ursi, ich und dem Ursi sein Cousin der Kolleg. Hey, Sitzplätze vom Feinsten grad hinter dem Schweizer Tor! Vorderste Reihe, leicht unter Rasenhöhe, soooo geil!!

Und vielleicht hat man das am Fernsehen nicht so genau gesehen, aber diese Brasilianer, da muss ich schon sagen, läck, diese Spielkultur! Wie die einander den Ball, und so schnell, das geht uh schnell, und trotzdem lässig irgendwie, und dazu immer Sambatrommeln, das ist schon, wie soll ich sagen. Das ist sooo geil!

Aber unsere haben voll dagegen gehalten. Der Hene hat’s ja schon vor dem Spiel gesagt, wer den Weltmeister schlägt, für den ist Brasilien nur Nasenwasser. Genau so wars!

Und mir hat der Stocker auch viel besser gefallen als der Neymar. Der Vali, der kann super Tricks, grad wie so ein Brasilianer! Auso de, ä Hiube zäme, ich trommle jetzt noch ein bisschen Samba mit dem Ursi. Bin noch ziemlich brasil-mässig drauf!! Tschüü-üüs!”

Zwischenfall in Pfunds

Rrr am Dienstag den 13. August 2013 um 15:30 Uhr

Herr Rrr berichtet von seiner Tabellenführertour durchs Tirol.

20130812-181558.jpg“Liebe Zurückgebliebene, seit gestern früh um 5 Uhr beradle ich das schöne Tirol, um überall die frohe Botschaft zu verkünden: Der BSC Young Boys ist Tabellenführer! Die Menschen hier reagieren überrascht, wenn ich sie informiere, aber sie bedanken sich immer höflich.

Ganz konfliktfrei verläuft die Reise leider nicht. So musste ich in Pfunds feststellen, dass hier offenbar schon mein Redaktionskollege Herr Pelocorto vorbei gekommen ist. Diese Zürcher sind sich offensichtlich nicht zu schade, harmlose Wegweiser mit GC-Emblemen zu verschandeln!

Nun, ich konnte das notdürftig korrigieren. Es ist ganz wichtig, dass wir entschlossen in die Zweikämpfe gehen, denn das Spiel gegen GC ist das Wichtigste der Saison! Jetzt reise ich weiter nach Innsbruck. Bevor Sie fragen: UPC Tirol Liga, Platz 5. Servus, Ihr Rrr”

Fussballfreie Ferien

Herr Shearer am Dienstag den 13. August 2013 um 10:00 Uhr

Was macht ein RL-Redaktor, wenn er in seinen Ferien nicht ins Stadion kann?

Fussball ist ja nicht nur immer, sondern auch überall. Schauen wir uns also einmal ein bisschen in Ushhorod um. Ushhorod liegt in der Ukraine, nahe an der Grenze zur Slowakei. Die Stadt gefällt mit ihrer Lage am Fluss Ush, einer autofreien Innenstadt und einigen Sehenswürdigkeiten wie dem Freilichtmuseum und der alten Synagoge; es war bereits mein dritter Aufenthalt in dieser transkarpatischen Stadt und auch mein längster. Am Wochenende, an dem ich dort weilte, spielte die lokale Mannschaft leider auswärts. Wenn Sie diesen Blog aufmerksam verfolgen, sind Sie ihr auch schon begegnet. Der Weg vom Stadtzentrum zum Stadion führt durch die vor über hundert Jahren angelegte längste Lindenbaumpromenade der Welt entlang des Flusses, dann rechts. Bald kommen wir an einem Fussballplatz vorbei, danach stehen wir auch schon quasi vor dem Stadion. Das eiserne Tor ist offen; im Hintergrund hören wir einen Rasenmäher, da stutzt wohl der Platzwart gerade das Geläuf. Um Ärger zu vermeiden, bleiben wir draussen und bestaunen den für Stadien in der Ex-Sowjetunion typischen pompösen Eingang; der Blick fällt auch auf die Spieltafel, auf der jeder Match der Saison prominent seinen Platz hat. Auch die Flutlichtmasten sind ein Blickfang.

Jetzt aber zurück in die Stadt. Dort fällt in einer Strasse ein Gebäude mit einem Signet auf, dass dem geneigten Fussballfan von mehreren Vereinen her bekannt ist. Dynamo war die Sportabteilung des KGB, dass sich die Anschrift am Gebäude deswegen erhalten hat, ist eher unwahrscheinlich. Ein Schal oder gar ein Trikot von Hoverla als Andenken wäre nun natürlich eine feine Sache; deshalb machen wir uns auf die Suche nach einem Sportladen. Den finden wir in der Altstadt, auch wenn er von aussen unscheinbar ist. Einmal eingetreten, ist man aber überwältigt: nicht etwa von der Auswahl an Waren, die ist in einem der ärmsten Länder Europas gegebenerweise auf einem bescheidenen Niveau; der Besitzer hat aber die Wände seines Ladens mit einer Unzahl von Wimpeln von Vereinen aus dem östlichen Europa dekoriert, so dass man eigentlich stundenlang hier bleiben und staunen könnte. Trikots sind keine erhältlich, die Schalsammlung kann aber erweitert werden. Der nette Besitzer erlaubt auch, dass seine stolze Kollektion fotografiert wird, besteht dann aber darauf, dass man unbedingt auch das handsignierte Bild der Klitschko-Brüder ablichtet. Nach diesem ausgedehnten Spaziergang ist ein Bier in der Fussgängerzone oder direkt an der Ush nun wohlverdient.

Sie sehen, es geht eigentlich auch ganz gut ohne Fussball in den Ferien.

 

Rundes Leder Browserdienst 32/13

Herr Shearer am Montag den 12. August 2013 um 13:00 Uhr

Wie jeden Montag: Spitzenlinks für Spitzenreiter und Abgehängte.

Rundes Leder BrowserdienstWeshalb Fussballer ihren Kopf bei der Arbeit nicht gebrauchen sollten.

Rundes Leder BrowserdienstStatt Fussball spielen könnte man auch ein Studium machen.

Rundes Leder BrowserdienstOder schöne Gedichte schreiben.

Rundes Leder BrowserdienstSommerzeit ist Feriengrusszeit.

Rundes Leder BrowserdienstKommt dir einer ins Gehege, ist es sicher ein Kollege.

Rundes Leder BrowserdienstZum Schluss wie immer: die Highlights aus der Sportschau.

Wir danken für Ihre Aufmerksamkeit und wünschen Ihnen eine kurzweilige Länderspielpause.

Vom Amt entbunden

Rrr am Donnerstag den 8. August 2013 um 13:00 Uhr

Die Ultras von Partisan Belgrad setzen ein Zeichen ihrer Macht.

Ihr Klub blamierte sich in der Champions-League-Qualifikation gegen die bulgarischen Nobodys von Ludogorets Razgrad, was die Ultras nach Spielschluss mit Schlachtrufen gegen die Vereinsführung quittierten. Spieler eilten in die Ultra-Ecke, um die Lage zu entspannen – unter ihnen Marku Šćepoviću, der an diesem Abend die Captain-Binde trug.

Das brachte das Fass endgültig zum Überlaufen. Miloš Radisavljević Kimi, ein vorbestrafter Anführer des Ultra-Fanklubs “Alcatraz”, sprang über die Abschrankung, bewegte sich in aller Ruhe zu Šćepoviću, nahm ihm die Captain-Binde ab und schlenderte dorthin zurück, wo er hergekommen war.

Šćepoviću liess es geschehen. Seine Mitspieler schauten tatenlos zu, genau wie die Stewards. Mit Radisavljević wollte sich offensichtlich niemand anlegen.

(weiterlesen…)

Rundes Leder Browserdienst 31/13

Herr Pelocorto am Montag den 5. August 2013 um 13:00 Uhr

Für Junggebliebene und Altgewordene, für Wache und für Müde, für die im Schatten und für die im Licht! Wieder hat die Ferienvertretung für Sie wichtigsten Links zum Fussball zusammengestellt.

Rundes Leder BrowserdienstWie wickelt man einen 120 Mio. € Transfer finanziell und buchhalterisch korrekt ab? So wie Sie und ich das machen würden. Mit Abstottern.

Rundes Leder BrowserdienstDas Leben von Jules Rimet, des Erfinders der Fussball-WM, wird 2014 verfilmt! In der Rolle von Rimet erleben wir: Gérard Mon Dieu!

Rundes Leder BrowserdienstVan Gaal, Kluivert, de Boer, van Hooijdonk, Roy und Winter nahmen mit einem eigenen Boot an der berühmten Bootsparade der Amsterdamer Gay Pride teil.

Rundes Leder BrowserdienstLothar Matthäus sieht gerne unscharf.

Rundes Leder BrowserdienstAktuell aus der Rubrik STYLE: Blond ist die neue galaktische Haarfarbe!

Rundes Leder BrowserdienstWhen Saturday Comes präsentiert eigenwillige Clublogos aus aller Welt.
Aktuell: eine maskierte Eule.

Zum Schluss:
Richtig abtauchen will gelernt sein! Lassen Sie sich von Jürgen Klinsmann inspirieren. Wir wünschen Ihnen eine erfolgreiche Woche.