Blogs


Archiv für die Kategorie „Lehrer Lämpel“

Pointierte Formulierung

Rrr am Donnerstag den 1. November 2012 um 20:56 Uhr

Lehrer Lämpel ist froh, dass ihm kompetente Journalisten die Wirrnisse rund um YB erklären.

Inhaltlich sind sämtliche Analysen in allen Fachpublikationen über jeden Zweifel erhaben, das weiss auch Lehrer Lämpel. Er fragt sich allerdings bei der einen oder anderen Formulierung, ob der Autor da wirklich ins Gelbschwarze getroffen hat. Oder ob er den Mann im Kind vor dem Bad ausgeschüttet hat.

Oder wollte der Autor einfach in ein Wespennest stechen, hatte aber gerade einen sitzen?

Lehrer Lämpel ist mitunter sehr verwirrt, wenn er die Zeitungen durchgearbeitet hat.

Gefrorenes à la Lämpel

Lehrer Lämpel am Dienstag den 7. Februar 2012 um 17:32 Uhr

lampel Lehrer Lämpel fragt sich, was mit dem Schweizer Haudrauf-Medium Nummer 1 los ist.

“Es ist durchaus kalt. Sehr kalt. Aber deswegen könnten sich die Medienschaffenden der grössten Schweizer Zeitung inklusive Online-Dienste trotzdem ein wenig Mühe geben. Die App-Programmierer sind eingefroren und warten auf das Spiel Xamax – Lausanne. Und wir stellen fest, dass YB zu zehnt gegen zwölf Servettiens 3:1 gewonnen hat. Der Genfer Vitkieviez hat dabei zwei Eigentore geschossen. Zu schlechter Letzt: Fotografen und Layouter haben offensichtlich einen wichtigen Grundsatz nicht mehr präsent. Auf einem Aktionsbild eines Fussballers – in unserem Fall Herr NBK – ist immer ein Ball zu sehen.

Mit freundlichem Gruss, Lehrer Lämpel”


Resultatsalat

Rrr am Dienstag den 9. August 2011 um 13:03 Uhr

lampelLehrer Lämpel hat jetzt Teleclub und freut sich über die stets kompetenten Fachkommentare.

Am Sonntag wurde er aber doch stutzig, als Fredy Hunkeler auf die letzte Saison zurückblickte.

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

Lehrer Lämpel kann sich an diese Begebenheiten recht schlecht erinnern. Letzte Saison gab es seines Wissens im Wankdorf ein 1:1 und ein 3:1 (mit Farneruds Fallrückzieher), in Luzern ein 2:0 für den FCL und ein 1:1 (was zu Petkovics Entlassung führte).

Lehrer Lämpel dachte sehr angestrengt nach, ob er sich überhaupt an einen 5:1-Heimsieg von YB gegen Luzern erinnern konnte, aber ihm kamen nur zwei 6:1 (08/09 und 07/08) in den Sinn. Ein 5:1 gab es schon, aber für Luzern, und das kostete YB im Mai 2010 den Titel.

Dann wäre noch der 4:0-Heimsieg von Luzern. An so ein Resultat kann sich Lehrer Lämpel, der schon sehr lange auf dieser Welt ist, bei bestem Willen nicht erinnern.

Aber er will nicht den Stab über Herrn Hunkeler brechen, denn immerhin ist der Mann ein grosser Poet.

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

Lämpel liegend

Lehrer Lämpel am Mittwoch den 6. Juli 2011 um 15:59 Uhr

lampel Dass das Niveau des Fussballs in den Niederungen nicht unbedingt besser wird, war sogar Lehrer Lämpel klar.

Seit heute weiss Lämpel aber auch warum: Während im Spitzensport stehend Fussball gespielt wird, geschieht selbiges weiter unten offenbar liegend. Oder wie ist das im “Bund” genau gemeint?

die_unteren_liegen

Lehrer Lämpel und der Ellbogen im Gesicht

Lehrer Lämpel am Donnerstag den 12. Mai 2011 um 12:03 Uhr

lampel Nicht nur Lehrer Lämpel weiss, dass nicht jeder Mensch sein Gesicht an derselben Stelle hat.

Die Spieler vom GC haben ihr Gesicht anderswo, als die Spieler von den YB. Der “Bund” hat das im gestrigen Artikel zum Spiel YB – GC ebenfalls erkannt. Und das SF liefert den Beweis.

ellbogenimgesicht

(weiterlesen…)

Lehrer Lämpel und der Bildungsauftrag

Lehrer Lämpel am Freitag den 6. Mai 2011 um 16:00 Uhr

lampelLehrer Lämpel sagt seinen Schülern immer: “Zeitunglesen bildet!”

Und er meint natürlich nicht Gratis-Erzeugnisse, die man in 20 Minuten gelesen hat, sondern althergebrachte Qualitätszeitungen, die man für einen stolzen Preis von rund 3 Franken am Kiosk erwerben kann.

1Traditionsblätter wie die “Basler Zeitung” nehmen ihren Bildungsauftrag noch ernst – Tag für Tag, und nicht selten auch im Versteckten. Heute zum Beispiel konnte sich Lehrer Lämpel sogar im Sportteil weiterbilden.

2

Lämpels Osterlämpen

Lehrer Lämpel am Donnerstag den 28. April 2011 um 13:00 Uhr

lampel Dem Lämpel sein neues Mobiltelefon kann Internet. Der olle Lehrer hat sein Gerät an Ostern eifrig getestet und bald fragwürdige Dinge festgestellt.

Er fragte sich, ob es für Blick-Online relevant ist, die korrekten Vorarbeiter zu nennen? Und er fragte sich auch, welche Drogen die Freunde bei Teletext konsumieren?
Item, nicht einmal an Ostern hat ein Lehrer seine Ruhe.

PS: Ein Assist für Herrn Mändu, bitte.

blicktext

Viel Arbeit für Lehrer Lämpel

Lehrer Lämpel am Montag den 11. April 2011 um 17:01 Uhr

lampel Zum Wochenstart hat Lehrer Lämpel viel Arbeit.

Er fragt sich, weshalb der Name eines St.-Galler-Stürmers dem Reporter X aus Leutschenbach Schwierigkeiten bereitet:

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

Er fragt sich auch, ob Reporter Y aus Leutschenbach die YB-Stürmer mit den Nummern 15 und 24 unterscheiden kann.

Und er fragt sich, ob es den Montag, 9. April 2011, tatsächlich gibt.

datum

Lehrer Lämpel: Bierseligkeit und Trainerfragen

Lehrer Lämpel am Dienstag den 22. März 2011 um 16:16 Uhr

lampel Lehrer Lämpel fragt sich, ob die Trainerfrage auch eine Bierfrage ist.

Der Bund dreht nicht nur am Trainerkarussell, wie die Dienstagsausgabe zeigt. Er stellt auch die Bierfrage. Lehrer Lämpel fragte bei Robin Dutt nach. Seine Antwort: “Wissen Sie Herr Lämpel, wer mein Vorgänger war, ist nun wirklich nicht mein Bier”. Na dann, Prost!

trainerbier

Lehrer Lämpel rechts in der Dreierkette

Lehrer Lämpel am Mittwoch den 16. März 2011 um 04:48 Uhr

lampel Lehrer Lämpel hat die Benotung der YB-Spieler in der BZ unter die Lupe genommen.

Die Berner Zeitung stellt fest, dass sowohl Herr Affolter, wie auch Herr Jemal beim Berner Gastspiel in St. Gallen rechts in der Dreierkette gespielt haben. Wie jetzt? Gleichzeitig? Nacheinander? Miteinander? Gegeneinander?

Ach ja, Herr Affolter hat seine Probe übrigens mit einer halben Note (4,5) besser abgeschlossen als Herr Jemal (4).

dreierkette_rechts