Blogs


Archiv für die Kategorie „Lederreisen“

You won’t walk alone!

Natischer am Freitag den 10. Mai 2013 um 12:59 Uhr

Heute ist ja Brücken-Tag.

Bei der von unserem treuen 5*-Leser Herr Aarhus GF erfundenen Sieben-Brücken-Tour zieht man zu Fuss und «Über sieben Brücken musst du gehn» singend über die sieben Brücken Berns und diskutiert dabei u.a. die aktuelle Tabellensituationen, wer nächstes Jahr wo Trainer werden soll, Patentrezepte für die Neugestaltung von Mannschaften und kompetente Expertenmeinungen darüber, warum es für YB Ende Saison dann doch noch für den UEFA-Cup gereicht haben werden sollte.

Seien Sie darum ab 13.30 Uhr im Wartsaal oder melden Sie sich, wenn Sie sich unterwegs zu uns gesellen möchten. Bisher sind diverse YB-Fans, mehrere Rapid-Anhänger, zwei Herthaner und 1/2 Dutzend Fussballlaien angemeldet. RL17 berichtet wie immer live.

Das Uritonnoir Urinal

Val der Ama am Donnerstag den 25. April 2013 um 09:59 Uhr

Erleichterung in Bern. Aber anders.

Nur noch ein paar Mal schlafen, dann ist wieder Cupfinal in Bern. Und dann kommen ein paar Zürcher und sehr viele Basler. Basler in Bern? Sie erinnern sich: Fanmarsch, Saubannerzug, wildes Urinieren und dann Titelfeier. Ein Problem kann neu gelöst werden und damit Hoffnung für Berns arme Vorgartenbesitzer, weil die Festivalindustrie präsentiert die ideale Lösung gegen Harnsäure am falschen Ort: Der Uritonnoir.

Und so funktionierts: Sie suchen einen beliebigen Strohballen auf einer beliebigen Wiese. Dann entfernen Sie die weisse Plastikhülle (dort wo SVP draufsteht) und transportieren das Ding in das gerade gefährdete Quartiersträssli. Nun einfach so ein Uritonnoir reindrücken, die Fanschaft schiffen lassen und fertig. Nach Abreise der Cupsieger lässt man den Ballen einfach stehen und 6 bis 12 Monate später hat man dann prima Kompost. Hier der Beweis:

Ob die Installation auch bei Dicksodenrasen taugt, konnten wir leider nicht eruieren.

Nordwestschweizer Fussball

Natischer am Freitag den 12. April 2013 um 13:08 Uhr

Kanton SolothurnViele Schweizer Fussballfans wissen: Die Saison 2012/13 ist gelaufen.

Dies nehmen wir als Grund für eine einmal mehr legendäre Rundeslederleserreise in untere Ligen in weniger regelmässig besuchte Regionen.

Praktischerweise lässt sich das am Samstag 27. April aufs Idealste verbinden mit einem Besuch einer Messe über Getränke, wo nach landläufiger Meinung ganz gut zum Fussball passen. Sie habens längst bemerkt: Die Solothurner Biertage finden demnächst statt.

Wir verlassen Bern mittels RBS-Zügli um 11.35 Uhr. In Solothurn empfängt uns unser des lokalen Idioms mächtige treuer AAA-Leser Herr exexMitarbeiter und führt uns in ein nahegelegenes Restaurant, wo wir währschaft unterlegen wollen, bevor wir pünktlich zur Eröffnung um 14 Uhr zur örtlichen Rythalle begeben und dort testen, was es ausserhalb der Schweizer Fussballstadien für richtige Biere gäbe.

Um 17 Uhr findet dann im altehrwürdigen Stadion Brühl zu Grenchen der 1.-Liga-Classic-Knüller zwischen Grenchen und Münsingen statt. Der Besuch des Fussballspiels ist wie immer fakultativ.

Ja, auch solche Spiele sind gut für den Schweizer Fussball. Tun Sie Ihre Teilnahmeabsicht in den Kommentaren kund.

Ostern in Baden

Natischer am Mittwoch den 6. Februar 2013 um 16:05 Uhr

Unser Rundeslederleserreisereiseleiterlernender, Herr Briger, hat die Rundeslederleserreisereiseleiterabschlussprüfungen mit Bravour bestanden und führt Sie demnächst nach Deuschland:

«Ende März ist bereits wieder Ostern (Übrigens auch dieses Jahr wieder an einem Sonntag, Sachen gibt’s!). Bevor es aber ans sonntägliche Eiertütschen und Osternestsuchen geht, verlederreisen wir am Ostersamstag 30.03. nach Freiburg im Breisgau, wo sich der heimische Sport Club um 15:30 Uhr mit Lucien Favres Borussia aus Mönchengladbach duelliert.

Da das Stadion schon recht gut besetzt ist, und es nur noch Stehplatzkarten auf der Nord- (entspricht dem Sektor D im Wankdorf) und der Südtribüne gibt, begibt sich unsere Reisegruppe auf die Stehplätze im Süden neben dem Gästesektor (Preis: 11.50 €). Die Sicht von dort ist prima und zum Teil besser als von der Haupttribüne (siehe Fotos).

Da ich auf Grund der Ticket Situation gerne rasch bestellen möchte, würde ich Sie bitten, mir Ihre Anmeldung bis am Freitag 8.2.2013 14:00 Uhr per Mail zukommen zu lassen, damit ich Tickets bestellen kann.

Infos betreffend Treffpunkt, Anreise und allfälliger kultureller Aktivitäten folgen nach eingetroffener Anmeldung. Bahntickets nach Freiburg (Breisgau) Hbf bekommen Sie mit Halbtax für um die CHF 78.- im löblichen SBB Web Shop

Sind wir nicht alles Friends?

Natischer am Freitag den 2. November 2012 um 13:03 Uhr

BREAKING NEWS: Lionel Messi ist Vater. Wir heissen Thiago Messi herzlich willkommen.

Natürlich. Deshalb gehen wir ja morgen gemeinsam auf Reisen.

Spannende Ausgangslage

Spannende Ausgangslage

Anlässlich der bereits dritten Rundeslederleserreise alleine im Jahr 2012 fahren wir nach London und Osteuropa morgen ins Liebefeld. Das hier müssen Sie wissen:

Treffpunkt: Seien Sie um 15 Uhr vor dem Loeb. Wenn Sie sich vereinsfarben kleiden mögen, tragen Sie Schwarzweiss oder Schwarzrot. Oder umgekehrt. Connaisseure haben fürs Abendspiel zudem etwas Gäubschwarzes dabei.

Wetter: Kleiden Sie sich herbstlich. Wir werden einige Zeit draussen an der frischen Luft verbringen, ein Schirm sollte nicht nötig werden.

Verpflegung: Auf die Mitnahme von Reiseproviant kann diesmal verzichtet werden: Auf dem Sportplatz Hessgut gibts allerlei, danach beim Erzbierschof können nötigenfalls Pizze bestellt werden. Zurzeit sind bei Biergott Toni diese Biere im Offenausschank erhältlich. Dazu 200 weitere Sorten in Flaschen.

Fürs abendliche Spiel Basel vs. YB sind beim Erzbierschof die besten Plätze vor der Leinwand für uns reserviert. RL3 berichtet natürlich ganztägig live. Der Hashtag lautet wie immer #rllr12.

Alle Ledernden sind willkommen, mit uns mitzureisen!

Ungefähr zeitgleich tritt morgen YBII zum Auswärtsspiel gegen Le Mont in Lausanne an, der FC Oberwallis Naters in Martinach zum Walliser Derby.

Hinweis an Kwalitätszeitungen mit grossen Buchstaben: Beim FC Köniz ist Herr Niedermaier engagiert.

Bern Süd

Natischer am Freitag den 19. Oktober 2012 um 13:01 Uhr

Nach diesen fussballlosen yb-freien 2 Wochen brauchen Runde LeserInnen etwas, wo sie sich drauf freuen können.

Dabei kann Ihnen das Runde Leder leider nicht helfen, aber immerhin machen wir schon bald die nächste Rundeslederleserreise!

Am SA 3. November treffen wir uns um 15 Uhr vor dem Loeb. Natürlich könnten wir uns auch einfach am Treffpunkt des Hauptbahnhofs treffen, aber vor dem Loeb hatte unser Rundeslederleserreisereiseleiter schon lange nicht mehr abgemacht. Jedenfalls gehts dann per 10er-Bus Richtung Köniz, wo um 16 Uhr auf dem Sportplatz Hessgut das Berner Derby der Gruppe 2 der 1. Liga Classic zwischen dem FC Köniz und dem FC Münsingen ausgetragen wird.

Nach dem Spiel gehts via «Schichtwechsel» zum «Erzbierschof», wo Essen & Getränke erhältlich sind und für uns die besten Plätze vor der Leinwand reserviert sind, denn ab 19.45 Uhr spielen die Young Boys beim FC Basel live im Teleclub. Der Rest des Wochenendes steht zu Ihrer freien Verfügung.

Reservieren Sie sich subito das Datum und tun Sie Ihre Mitmachabsicht in den Kommentaren kund.

Samstags verlederreisen

Natischer am Montag den 27. August 2012 um 10:00 Uhr

Kommendes Wochenende gehts (auch) um die Wurst.

Und zwar anlässlich der neulich erwähnten Rundeslederleserreise, die uns am Samstag nach St. Gallen und am Sonntag nach Luzern führt.

Am Samstag 1.9. reisen wir mittels 12h02-Intercity nach St. Gallen, wo wir der dort einheimischen Kulinarik fröhnen. Unter der Führung unserer des lokal üblichen Idioms mächtigen Reiseleiter Herrn Wayneswiss und ihm sein Bruder besuchen wir einen örtlichen Schützengarten, ein Bierflaschen-Museum, die beste Stadionwurst der Schweiz und dann den 1.-Liga-Promotion-Klassiker SC Brühl vs. FC Breitenrain. Bitte besorgen Sie sich rechtzeitig Fahrausweise und Proviant für die weite Reise!

Am Sonntag gehts mit dem 11h-Interregio nach Luzern, wo um 13:45 Uhr der dortige FC auf die berühmten Young Boys aus Bern trifft. In dieser immer noch ziemlich neuen Swisspor-Arena – wie nennen eigentlich die Luzerner ihr neues Stadion? – wird die FCL-Bratwurst serviert, der Nachfolger des legendären FCL-Schübligs, der früher mal der YB-Wurst beinah hätte das Wasser bzw. den Senf reichen können. Beachten Sie auch für Sonntag den obigen Aufruf betreffend Billett und Nahrungsmittel. Eintrittstickets besorgen wir uns jeweils vor Ort.

Bitte tun Sie Ihre Mitreiseabsicht in den Kommentaren kund. Natürlich dürfen Sie auch “nur” an einem der Reisetage mittun.

Endlich: Wir verlederreisen wieder!

Natischer am Freitag den 10. August 2012 um 13:03 Uhr

Diesmal locken Museen, Würste, Degustationsgewinner und Promotionsfussball. Bitte reservieren Sie sich darum das Wochenende vom 1. + 2. September.

St. Gallen - die höchstgelegene Schweizer Kantonshauptstadt der WeltWir reisen am Samstagmittag mit dem Zug nach St. Gallen, dort werden wir von unserm lokalen Guide empfangen und in die Welt der örtlichen liquiden Spezialitäten eingeführt. Zudem lockt das erste Bierflaschenmuseum des Landes!

Anschliessend besuchen wir den 1.-Liga-Promotion-Knaller SC Brühl vs. FC Breitenrain. Ältere Ledernde erinnern sich: Im Paul-Grüninger-Stadion des SCB wird die beste Stadionwurst der Schweiz serviert. Das Runde Leder berichtete mehrmals und blasphemisch, wie Ostschweizer Kritiker meinten.

Nach dem Spiel gehts zurück nach Downtown GZA, wo wir – je nach Tagesform – die dortige Langenacht nutzen, um endlich einmal das FCZ-Museum zu besuchen, rasch im El Lokal vorbeischauen oder auch einfach im Intercity sitzenbleiben und zurück nach Bern fahren. Übernachtet wird zu Hause.

Am Sonntagvormittag wiederum starten wir mit einem selbstmitgebrachten Brunch im 11-Uhr-Intercity nach Luzern, wo ab 13.45 Uhr die berühmten YB dem FCL möglichst viele Punkte abzunehmen versuchen.

Selbstverständlich können Sie, liebe Ledernde, auch nur am SA oder SO mitleserreisen. Weitere Details folgen rechtzeitig im Blog Ihres Herzens. Anmeldungen nehmen wir dann gern kurzfristiger entgegen, Begeisterung für die Reise dürfen Sie aber gern schon heute äussern.

SCB vs. FCB – Wir fahren trotzdem hin!

Kenne Deine Feinde

Natischer am Freitag den 20. Juli 2012 um 13:01 Uhr

BREAKING NEWS: YB winkt als nächster Euro-Gegner NK Osijek (CRO) oder Kalmar FF (SWE)

Und was, wenn dann doch plötzlich Carlsberg oder Heineken am besten schmeckt?

Wir zetern hier ja gern über die als Bier getarnte Industrieplörre im Wankdorf und viele weitere handelsübliche Pschüttinen. Aber mal Hand aufs Herz: Ist denn das Bier Ihres Vertrauens wirklich dermassen viel besser?

Genau um diese Frage zu beantworten bieten Biergott Toni und Crew vom Erzbierschof im Liebefeld am DO 2. August ab 18.30 Uhr eine Blinddegustation von Lagerbieren an. «Wir werden nicht davor zurückschrecken, auch H***eken und C***sberg auszuschenken!», droht Anna, eine der guten Seelen der Bier-Bar in Southern Berne.

Das «Runde Leder» hat 20 Plätze für Sie, liebe Lederne, reservieren lassen. Seien Sie dabei und blamieren Sie sich beim Rühmen von C**ona und Lobpreisen von F***schlösschen! Erleben Sie ausserdem, wie selbsternannte Biertaliban ihre Weltbilder selber erschüttern!

Melden Sie sich hierzu bitte einfach in den Kommentaren an. Der Schnellere ist wie so oft der Geschwindere. Über entstehende Kosten und den genauen Ablauf informieren wir Sie gerne sobald diese bekannt sind.

Goldstern gewinnt

Herr Maldini am Donnerstag den 5. April 2012 um 10:01 Uhr

Berner Derby in Neuenburg.

Ältere Leser können sich bestimmt erinnern: In Neuenburg war einmal Fussball. Doch mit Hauptaktionär Tschagajew verschwand auch Neuchâtel Xamax. Am vergangenen Samstag konnten sich die Neuenburger aber wieder einmal über ein Spiel freuen: Der FC Goldstern trug in der schönen Maladière ein packendes Freundschaftsspiel gegen den FC Goldstern aus.

Vor geschätzten 50 Zuschauern siegte Goldstern b deutlich mit 4:1. Die Aussenseiter hatten das Spielgeschehen über 90 Minuten im Griff und zeigten schönen Kombinationsfussball. Das in der 2. Halbzeit enttäuschende Goldstern a fand nie richtig ins Spiel und leistete sich zu viele Fehlpässe. Tor des Tages war der Ausgleich zum 1:1 in der 45. Minute durch Eggimann mit einer sehenswerten Direktabnahme.

Die Zuschauer verhielten sich trotz hitziger Derbystimmung ruhig, der Sicherheitsdienst hatte die Situation zu jedem Zeitpunkt im Griff. Die Hin- und Rückreise mit dem Extrazug verlief problemlos, dies auch dank den anwesenden Fanarbeitern.

Telegramm:
FC Goldstern b – FC Goldstern a 4:1 (1:1)
Maladière Neuchâtel. – 50 Zuschauer. – SR Reinhard. – Tore: 13. Klipstein (Foulpenalty/Foul Müller) 1:0. 45. Eggimann (Direktabnahme) 1:1. 53. Meier (Kopfball) 2:1. 58. Aerni (nach Konter) 3:1. 70. Lauterburg (Kopfball nach Corner) 4:1.
FC Goldstern b: Kramer, Meyer, Lauterburg, Preisig, Walpen, Abu Tayeh, Thieme, Schneider, Brüllhardt, Klipstein, Sager. Auswechselspieler: Wyrsch, Rohrer, Schöni, Jendly, Gnägi, Meier, Aerni.
FC Goldstern a: Müller, Büschlen, Grossenbacher, Hug, Lappert, Schlegel, Clivaz, Brand, Pfäuti, Eggimann, Gnehm. Auswechselspieler: Büchler, Spiegel, Schroff, Katana, Mägert, Deud, Gygax.