Blogs


Archiv für die Kategorie „Kunst und Kultur“

Claudatio

Herr Noz am Mittwoch den 1. Oktober 2014 um 09:30 Uhr

Hallo und herzlich willkommen beim beliebten Rundes-Leder-Rezensionsdienst.

VIELE_GRUESSE_AUS_DEM_STADION_cover

Ich war kurz weg. Aber nun bringe ich frohe Kunde(n): Soeben ist nämlich ein Buch von Pascal Claude erschienen.

Herr Claude dürfte älteren Leserinnen und Lesern u.a. noch von diesem kurzweiligen Artikel her bekannt sein. Alles, was ich damals dort behauptet habe, gilt im Prinzip noch immer, deshalb können wir es kurz machen: Kaufen Sie auch dieses neue brillante Druckerzeugnis aus dem Hause WOZ. Hier schreibt einer, der es ernst und gut meint mit den vom Fussball Besessenen und den Vereinsfarben Ausgelieferten – also mit uns.

Wenn Sie «Bärtschi & Burren» gern hatten (also vor allem Bärtschi), wenn Sie also magistrale Miszellen, ausgezeichnete Analysen und geistreiche Gedanken voll luzider Lakonie mögen, dann werden Sie das neue Buch von Pascal Claude lieben. (Einen kurzen Vorgeschmack erhalten Sie hier.)

Vernissage mit Lesung von Pascal Claude heute Mittwoch, 1. Oktober, 19:30 Uhr (Türöffnung 18:30), im Helsinki, Geroldstrasse 35, Zürich. 


Pascal Claude: Viele Grüsse aus dem Stadion. Neues aus den Randgebieten des Fussballs. Verlag WOZ, Zürich 2014. 118 Seiten. CHF 25.–


Im Salon

Herr Pelocorto am Samstag den 17. August 2013 um 11:45 Uhr

Meines Wissens gibt es nur einen Fussballclub in der Schweiz, der über eine eigene Kunstgalerie im Stadion verfügt: Der FC Winterthur!

Während Vor oder nach den Heimspielen des FC Winterthur im Fussballstadion Schützenwiese besucht der Fussballfan und Kunstaficionado den SALON ERIKA (Kunst & Prosecco). Aktuell werden die künstlerischen Portraits der ersten Mannschaft ausgestellt. Sie können dort auch einzelne Portraits als nummerierte und signierte Postkarten erwerben!

Jerzovskaja; Die Spieler des FC Winterthur; 2013 (Klicken zum Vergrössern)

Ein prächtiges Buch

Herr Pelocorto am Samstag den 17. August 2013 um 09:45 Uhr

Im zweiten Teil der Kunst-Matinée blättern wir in einem prächtigen Buch!

Glory Glory ist sowohl eine Ausstellung als auch ein gleichnamiges grossformatiges Buch. Über 60 Designer und Gestalter wurden gebeten, zugunsten der Stiftung British Blind Sport ein Poster auf der Basis eines Fussballgesangs zu gestalten.

Glory Glory; das Buch zur Austellung

Glory Glory; 2013

Glory Glory; 2013

Glory Glory; 2013

Weitere Poster finden Sie beim People of Print.

Saisonbeginn in der Premier League!
Liverpool v Stoke City, heute Samstag 17. August um 13:45 Uhr, nur Pay-TV

Nobody

Herr Pelocorto am Samstag den 17. August 2013 um 06:00 Uhr

Wir starten körperlos in die 66. Kunst-Matinée im Runden Leder. Herzlich guten Morgen!

Der Maler Mark Gisbourne stammt aus Stratford-upon-Avon. Richtig, das ist in England. Für einmal ist eine englische Stadt nicht für Fussball berühmt, sondern als Geburtsort William Shakespeares. Doch der Fussballbezug ist nicht fern, denn eine der Partnerstädte Stratford-upon-Avons ist die katarische Hauptstadt Doha, wo im Jahr 2022 die Sommer- oder Winter-Fussball-Weltmeisterschaft stattfinden wird.

Wo waren wir steckengeblieben? Ah, ja, beim Künstler Gisbourne. Gisbourne will zwölf grossformatige Ölgemälde schaffen, die alle entscheidende Szenen der Fussballgeschichte zeigen wie etwa Maradonas Hand oder Bergkamps Volley. Oder Sergio Agüeros Tor in der 94. Minute, das Manchester City in der letzten Runde den Titel sichert:

Sergio Aguero – Premier League winner; Öl auf Leinwand, 2013

Sie können Gisbourne direkt unterstützen, denn er sucht noch Sponsoren für die weiteren Gemälde.

Fussball im Paradies

Herr Pelocorto am Samstag den 10. August 2013 um 11:45 Uhr

Mit einer kulturhistorischen Sensation beschliessen wir die heutige Kunst-Matinée.

Der Fussball ist älter als Sie denken. Viel älter! Überraschend ist auf einem Dachboden in einem Pfarrhaus in Surrey ein Holzschnitt unbekannten Datums aufgetaucht, der die Historiker zwingen wird, die Geschichte des Fussballs neu zu schreiben.

ME (für: Matthew Ensor); In the Beginning; 40 x 61 cm; undatiert, vermutlich frühes 15. Jahrhundert

Im Spiegel

Herr Pelocorto am Samstag den 10. August 2013 um 09:45 Uhr

Im Fussball dreht sich alles um den Ball. Manchmal dreht auch noch mehr. Willkommen zum zweiten Teil der Kunst-Matinée.

Richard Swarbrick ist kein unbekannter Künstler in unserem Weblog. In seiner neuesten Produktion werden Sie verschiedene legendäre Fussballszenen erkennen. Film ab!

Richard Swarbrick und Eva Wagner; Moments in Football; Musik: Keith Kenneff; Juni 2013

Blättern

Herr Pelocorto am Samstag den 10. August 2013 um 06:00 Uhr

Zu Beginn der heutigen 65. Kunst-Matinée blättern wir etwas in einem alten Buch aus der neuen Welt.

George Torok und Araujo Netto publizierten 1965 im Verlag Image Editora das Buch Brasil Futebol Rei über die Könige des brasilianischen Fussballs. Das Buch enthält zahlreiche stimmungsvolle Fotografien und ist reichhaltig illustriert mit Bildern von Aldemir Martins. Sie erhalten das Buch nur noch auf antiquarischem Weg oder über Online-Börsen.

Torok, Netto; Brasil Futebol Rei; 1965

Torok, Netto; Brasil Futebol Rei; 1965

Torok, Netto; Brasil Futebol Rei; 1965

Torok, Netto; Brasil Futebol Rei; 1965

Puuh – eine Affenhitze ist das …

Herr Pelocorto am Samstag den 3. August 2013 um 11:45 Uhr

… ein kühles Bier zum Schluss der heutigen Kunst-Matinée, das wär’s jetzt, nicht wahr?

Auch Kunstfreunde haben Durst. Die Tate Gallery in London hat des deshalb zusammen mit der Marble Brewery aus Manchester ein Summer Ale gebraut, das die Besucher mit einem Hauch von Zitrone überrascht.

Das Herz des kunstinteressierten Fussball-Liebhabers schlägt aber noch höher, wenn er die Flasche genauer betrachtet. Das Etikett ziert nämlich das berühmte Bild Going to the Match des englischen Künstlers L.S. Lowry, dem die Tate Britain zur Zeit eine grosse Ausstellung widmet: Lowry and the Painting of Modern Life.

Seit dem 1. August können Sie das aussergewöhnliche Bier in der Tate Gallery geniessen. Prost!

Mailand in Glasgow

Herr Pelocorto am Samstag den 3. August 2013 um 09:45 Uhr

Im zweiten Teil der Kunst-Matinée führt uns Roddy Buchanan hinter das Licht, und wir hören eine seltsame Sprache.

Der schottische Künstler Roderick Buchanan setzt sich in seinen Werken gerne mit Konflikten auseinander. Nordirland, das Verhältnis zwischen Schotten und Engländern, Rangers und Celtic, sie alle tauchen in den Installationen und Fotografien Buchanans auf.

Roderick Buchanan; Work in Progress; 39 Fotografien der Grösse 39 x 49 cm; 1995 (Klicken zum Vergrössern)

Die Spieler in ‹Work in Progress› tragen zwar die Trikots Inter Mailands und der AC Mailand, es handelt sich aber um Plausch-Fussballer aus Glasgow, die sich regelmässig zum Fünf-gegen-Fünf treffen.

Wir bleiben noch ein wenig in Schottland. Wie tönt es dort?

Eigentlich tönt es dort genau wie im Bernbiet. Und doch tönt es irgendwie anders. Am besten schliessen Sie die Augen und konzentrieren sich auf die schottische Übersetzung zu Dr Goalie bin ig. In der Hörprobe entdeckt dr Goalie seine neuen Gefühle für Regi.

Naw Much of a Talker erscheint am
12. August im schottischen Buchhandel.

Detailpflege

Herr Pelocorto am Samstag den 3. August 2013 um 06:00 Uhr

Herzlich willkommen zur 64. Kunst-Matinée. Wir beginnen ganz klein.

Der englische Künstler Slinkachu setzt kleine Figuren im öffentlichen Raum überraschend in Szene. Die Figürchen kauft er bei Preiser, einem Fachgeschäft für Modellbauzubehör. Dann bearbeitet er sie, bemalt und arrangiert sie. Auf die Frage, woher er seine Ideen habe, antwortet Slinkachu:

Like most people, ideas come from my head through a process called ‘thinking’. I also spend a lot of time sitting in coffee shops people-watching, reading the news and doodling in a sketchbook. Unfortunately there isn’t much more to it than that.

Slinkachu; You Are Here; Installation in Antwerpen; 2012 (Klicken zum Vergrössern)

Das Werk wird fotografiert.