Blogs


Archiv für die Kategorie „Beim Klubarzt“

Fertig lustig

Rrr am Sonntag den 18. August 2013 um 12:25 Uhr

Mayonnaise, Handys, Coke mit Eis, Singen – alles verboten.

20130817-193423.jpgPaolo Di Canio, der Trainer von Sunderland, räumt auf. Dem “Telegraph” erklärte er, wie er das Team weiterbringen will, nachdem er es letzte Saison als Feuerwehrmann bereits vor dem Abstieg aus der Premier League bewahrt hat.

“Früher hingen die Spieler auf dem Massagetisch am Handy. Unmittelbar vor dem Training! Das geht natürlich nicht. Wenn ich in der Garderobe ein Handy entdecke, schmeisse ich es weg, basta. Die Spieler sollen sich auf ihren Job konzentrieren. Und sie sollen sich gesund ernähren! Ketchup und Mayonnaise kommen überhaupt nicht in Frage. Und Cola mit Eis auch nicht! Das belastet alles die Leber und den ganzen Organismus. Weg damit. Ich kenne Spieler, die tranken Cola mit Eis, hatten dann Magenprobleme und konnten nicht spielen. Kaffee? Am Morgen von mir aus eine Tasse, aber dann ist fertig.” Singen in der Garderobe ist jetzt übrigens auch verboten, das ist laut Di Canio der Konzentration abträglich.

Das Startspiel verlor Sunderland gegen Fulham mit 0:1. Der Schweizer Pajtim Kasami besiegelte den Fehlstart der Mackems.

Durst ist ein Alarmsignal

Herr Pelocorto am Donnerstag den 15. August 2013 um 06:00 Uhr

Auch wenn die ganz heissen Tage vorbei sind – Wasser trinken ist wichtig!

Sechs Signale Ihres Körpers zeigen Ihnen, dass Sie zu wenig getrunken haben. Das erste steht im Titel. Weitere Anzeichen sind Kopfschmerzen, Ihr Urin wird dunkel, Haut und Lippen trocknen aus, im Extremfall streikt Ihr Gedärme wegen Verstopfung und Sie können sich ncht mer rchtg konztriren.

Also trinken Sie! Bitte beachten Sie dabei, dass Männer mehr trinken müssen als Frauen, weil sie mehr schwitzen. Besonders wichtig: Wenn Sie Sport treiben, dann haben Sie einen höheren Flüssigkeitsbedarf.

Am besten halten Sie es so so wie Vorbild Mario Balotelli, und legen gleich in Ihrem Garten einen eigenen Brunnen an, um Ihre Wasserversorgung jederzeit zu gewährleisten. Sie können Ihren Brunnen durchaus mit einem dezenten Monogramm und auch Ihrer aktuellen Rückennummer versehen, zum Beispiel am Sockel auf der Rückseite rechts aussen.

Die ideale Mahlzeit

Herr Pelocorto am Freitag den 9. August 2013 um 16:00 Uhr

Was sollte der Fussballer essen? Holger Stromberg weiss Bescheid.

Holger Stromberg ist der offizielle Koch der deutschen Nationalmannschaft, der Mann weiss, was den Jungs gut tut und was sie mögen. Am liebsten hätten die Spieler Milchreis (!) und Tomatensuppe (!), das müsste er jeden Tag kochen, wenn es nach den Spielern ginge. Gute Güte …

Nun aber zur idealen Mahlzeit für Fussballer.

Das ist gemäss Holger Stromberg der Hamburger! Da ist Eiweiss drin, im Grünzeug stecken Vitamine und Mineralstoffe und im Brötchen finden sich die Kohlenhydrate. Also alles, was der Spieler braucht und lecker, wenn Stromberg das mit den besten Zutaten frisch zubereitet.

Jetzt habe ich Hunger.

Blutarmer Kicker

Herr Pelocorto am Sonntag den 4. August 2013 um 12:30 Uhr

LIVE: FC Zürich-Young Boys 1:3
(21. Gerndt 0:1, 30. Frey 0:2, 60. Nef 1:2, 91. Kubo))

Kaum hat er gespielt, muss Neymar bereits behandelt werden.

17 Minuten vor Schluss In der zweiten Halbzeit wurde der brasilianische Superstar beim FC Barcelona eingewechselt im Spiel gegen den FC Santos. Für ein Tor beim 8:0-Kantersieg reichte es noch nicht, aber immerhin für einen Lattentreffer. Mittlerweile wissen wir warum.

Neymar leidet anscheinend an leichter Anämie und wird jetzt vom medizinischen Stab des Clubs aufgepäppelt. Um den Hämoglobinmangel auszugleichen, erhält er eine spezielle Diät und Aufbaupräparate. Bei seiner Grösse von 1.75 Meter und einem Gewicht um die 65 kg scheint uns das nicht falsch.

Trainer Gerardo Martin bringt Neymar ins Spiel

Wann beginnt die nächste Fussball-WM?

Herr Pelocorto am Freitag den 2. August 2013 um 09:00 Uhr

Klar, am 12. Juni 2014, dann findet das Eröffnungsspiel statt. Oder doch nicht?

In 314 Tagen also wird angepfiffen. Schenkt man allerdings der offiziellen Countdown-Uhr an der Copacabana Glauben, dauert es noch etwas länger. Die zeigt noch immer genau ein Jahr an bis zum ersten Spiel.

Die Verantwortlichen gaben bekannt, man wisse, dass die Uhr eine Fehlfunktion aufweise, und dass die für den Unterhalt der Uhr verantwortliche Firma das technische Problem bald beheben werde.

Herr Biver, übernehmen Sie!

Hot Feet

Herr Shearer am Sonntag den 21. Juli 2013 um 11:53 Uhr

Southampton brennt auf den Saisonanfang!

Um seine Männer auf die neue Saison vorzubereiten, liess Trainer Mauricio Pochettino sie über glühende Kohlen laufen (Ab 8.38 im Video). Etwas speziell ist in diesem Fall, dass dem Ritual offenbar kein 14-tägiger Workshop mit einem kruden Geistheiler auf einer abgelegenen Alp vorangegangen ist. Interessant auch: selbst notorische Bankdrücker gehen bei den “Saints” für Ihren Trainer durchs Feuer.

Bad Hair Days (II)

Rrr am Freitag den 19. Juli 2013 um 05:43 Uhr

Die Frisurenpolizei kennt keine Sommerpause.

Nach dem Grosserfolg gestern mit über 130 sachdienlichen Hinweisen, die wir infolge Überlastung leider noch nicht auswerten konnten, bitten wir Sie nun um die Mithilfe in einem Fall aus Argentinien/Südamerika.

Sein Vater ist Trainer von Atletico Madrid und ehemaliger argentinischer Nationalspieler, er selber wurde auf die neue Saison ins erste Team von River Plate befördert. Hier sehen Sie seinen Auftritt im ersten Training.

Wer als erster seinen Namen nennen kann, kriegt eine teildefekte Dompteuse aus unserer Asservatenkammer. Zugleich danken wir unserem Münchner Premium-Leser Herrn Taktiker für die Bildspende.

Trümmliges Tattoo II

Val der Ama am Mittwoch den 17. Juli 2013 um 05:30 Uhr

In unserer Serie “Interessante Tattoos aus aller Welt” präsentieren wir Ihnen heute den Trainer der Black Cats.

Sie erinnern sich: Am 33. Spieltag der Barclays Premier League 2012/13 verlor Newcastle United zu Hause gegen den Erzrivalen AFC Sunderland mit 0:3. 0:3!

Bei Sunderland am Spielfeldrand leider dieser Di Canio. Aber jubeln kann er, und zwar so:

Solche Momente gehören nicht vergessen, sagte sich ein Fan und liess sich diese Pose auf seinem Körper verewigen. Aber…

Ach.

Schmelzers Schlarpenverbot

Val der Ama am Dienstag den 16. Juli 2013 um 05:42 Uhr

So gemein: Marcel Schmelzer kann den Sommer gar nicht richtig geniessen.

Weil eben musste Schmelzer im Trainingslager zwei Tage pausieren und jetzt hat er auch noch grade ein Flip-Flop-Verbot. Der Grund? Dieses sommerlich leichte und aber auch vielfarbige Schuhwerkzeugs, diese Flip-Flops!

“Mein linkes Bein ist kürzer als mein rechtes”, begründete er am Wochenende, “normalerweise trage ich Einlagen in meinen Schuhen, die das ausgleichen. Doch im Sommer bin ich oft barfuss gelaufen oder habe nur Flip-Flops getragen.” Deshalb.

Immerhin bekamen die Physiotherapeuten die Probleme recht schnell in den Griff. Nach dem Spiel gegen den FC Basel setzte der Aussenverteidiger mit dem Mannschaftstraining aus und arbeitete stattdessen individuell an der Korrektur der Schiefstellung, am Samstag konnte er beim Test gegen Bursaspor bereits wieder mitspielen.

Misslungener Mayuka

Rrr am Sonntag den 14. Juli 2013 um 15:15 Uhr

In unserer Serie “Bescheuerter Torjubel aus aller Welt” präsentieren wir Ihnen heute den Brasilianer Maurides.

Beim 3:1-Sieg von Internacional gegen America MG in der 3. Pokal-Runde schoss der 19-jährige Maurides das erste Profi-Tor seiner Karriere. Das freute ihn derart, dass er einen Flik-Flak-Salto im Stil von Emmanuel Mayuka produzierte – und sich dabei schwer verletzte.

Noch ist das Knie laut Arzt zu stark geschwollen, um eine Diagnose abzugeben. Maurides droht aber eine längere Verletzungspause.